Bericht über meinen Sichtschutz von megawood



Dies ist eine von Kunde zu Kunde Information über meine Sichtschutzwand von megawood.

Wir haben den Sichtschutz von megawood gekauft weil Beständigkeit, Langlebigkeit und Natürlichkeit versprochen wurden und das System als Baukasten angeboten wird.

Von Baukasten für Ottonormalverbraucher kann jedoch keine Rede sein. Die Sichtschutzbretter wurden in Längen von 192 cm, 193,5 cm, 194 cm und 196 cm geliefert. Um diese überhaupt nutzen zu können mussten diese in einem holzverarbeitenden Betrieb mit Spezialsägeblatt auf eine einheitliche Länge geschnitten werden. Mit einer normalen Handkreissäge war dies nicht möglich. Die megawood Pfosten waren auch alle in unterschiedlichen Längen. Was jedoch noch schlimmer war: diese hatten auf beiden Seiten keine plane Schnittfläche. Der Schnitt sah so aus als wenn ich in Holzfällermarnier mit der Handkreissäge mal eben rund um den Pfosten säge. Setzte man die Edelstahlkappe auf, hing diese total schief auf dem Pfosten. Von Seite nach Seite waren es bis zu 2 cm Unterschied. Also hätten alle Pfosten erst mal plan schneiden müssen, was jedoch dazu geführt hätte, das man in der Länge pro Pfosten bis zu 5 cm verloren hätte. Dies wiederum hätte den Aufbau der Sichtschutzwand zu nichte gemacht, weil das letzte Sichtschutzbrett über den Pfosten hinaus geragt hätte.


6 Monate nach dem Aufbau sah die megawood Sichtschutzwand aus wie ein Bauzaun im Ruhrgebiet. Einigermaßen entfernen ließen sich die Flecken nur mit Chemie und Hochdruckreiniger. Es bleiben jedoch immer noch sichtbare graue Flecken, wie man auf den verschiedenen Aufnahmen sieht. So schön wie die Bretter mal aussahen bekommt man das nicht mehr hin. Die Reinigungsprozedur ist alle 6 Monate fällig oder man bekommt einen "wunderschönen" grauen Bauzaun mit schwarzen Flecken.


Nach 18 Monaten sind die Pfosten verzogen. Sie sehen in der Aufnahme einen Pfosten der megawood Sichtschutzwand und daneben einen handelsübligen billigen Holzpfosten, der schon 6 Jahre in unserem Garten steht. Wie sie erkennen können ist der megawood Pfosten um mehrere Zentimeter verzogen.

Dieser Bericht gibt ausschließlich die Erfahrung des Autors wider. Vom Wahrheitsgehalt des Berichtes und der gezeigten Bilder kann sich gerne Jeder selbst ein Bild vor Ort machen. Vereinbaren Sie bitte einen Termin mittels E-Mail-Anfrage an ralph at hahn-family.eu.

Verantwortlich für den Inhalt auf my-megawood.hahn-family.eu ist Ralph Hahn.

Wenn my-megawood.hahn-family.eu von der Aufmachung oder vom Inhalt her fremde Rechte Dritter oder gesetzliche Bestimmungen verletzt, bittet der Autor um eine Nachricht per eMail / Schriftform ohne Kostennote. Der Author garantiert, die Passagen die zu Recht beanstandet sind sofort zu entfernen, ohne das Sie einen Rechtsbeistand benötigen. Wenn Sie trotzdem ohne den Autor zu kontaktieren eine Abmahnung die mit Kosten verbunden ist, durch ein Rechtsbeistand versenden wird dieser diese zurückweisen. Der Autor behält sich das Recht vor hier auch eine Gegenklage einzureichen. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Sie sind auf einer privaten Web-Site von Familie Hahn